Milliardär stirbt bei Penisvergrößerung

Ein enger Freund des verstorbenen erklärte, dass er immer sehr Bedacht auf sein Aussehen und


Ein enger Freund des verstorbenen erklärte, dass er immer sehr Bedacht auf sein Aussehen und seine Wirkung auf andere gewesen ist. „Der Argentinier“, so nannten wir ihn unter Freunden, weil er aussah wie ein Tango-Tänzer.“

Der Millionen schweren Erben lebte ein Leben in Saus und Braus und soll eines der teuerste Penthouse in ganz Miami besessen haben. Laut Medienberichte ist dieses mehr als 12 Millionen Euro wert. Weiterhin soll er ein Haus in Bel Air, dem Nobelviertel von Los Angeles sein Eigen genannt haben, wo er sehr zum Leidwesen seiner Frau, ausgelassen mit Models und Prominenten feierte und der Champagner in Strömen floss. Das Diamanten-Erbe seines Vaters machte ihn reich.